klar

Gewährung einer Zuwendung für das Angebot der psychosozialen Prozessbegleitung

Die Niedersächsische Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, das Angebot der psychosozialen Prozessbegleitung in Niedersachsen flächendeckend auszubauen, um Opfern von Straftaten in allen Regionen Niedersachsens kostenfreien Zugang zu einem solchen Angebot zu ermöglichen.

Sie gewährt daher nach Maßgabe der anliegenden Förderrichtlinien im Rahmen der Projektförderung eine finanzielle Zuwendung zur Umsetzung eines landesweiten Angebots der psychosozialen Prozessbegleitung. Die Gewährung der Zuwendung setzt eine Verpflichtung zur Einhaltung der Qualitätsstandards für die Durchführung der psychosozialen Prozessbegleitung in Niedersachsen in der jeweils geltenden Fassung (nachfolgend lediglich als Nds. Qualitätsstandards bezeichnet) voraus.

Ein Anspruch auf Gewährung der Zuwendung besteht nicht.

Ziel der Förderung ist der Aufbau eines flächendeckenden Netzwerks an Opferhilfeeinrichtungen in Niedersachsen, die ein kostenfreies Angebot der psychosozialen Prozessbegleitung nach Maßgabe der Nds. Qualitätsstandards vorhalten.

Für eine Förderung im Bewilligungszeitraum 01. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018 ist eine schriftliche Bewerbung bis zum 03. November 2017 möglich

Die weiteren Details entnehmen Sie bitte den anliegenden Dokumenten.

 

Artikel-Informationen

21.09.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln