Ambulanter Justizsozialdienst Niedersachsen klar

Behandlungsprogramm für Sexualstraftäter (BPS-R) im Bezirk Osnabrück

Der Ambulante Justizsozialdienst Niedersachsen (AJSD) führte im Zeitraum Sommer 2015 bis Sommer 2018 im Bezirk Osnabrück eine an das "Behandlungsprogramm für Sexualstraftäter" (BPS) angelehnte kognitiv behaviorale Behandlungsmaßnahme als Modellprojekt durch.

Diese gruppentherapeutische Maßnahme wird im Rahmen der Führungs- und Bewährungshilfe von Fachpersonal aus der Sozialtherapeutischen Abteilung der JVA Lingen - nebenberuflich - ambulant in Kooperation mit dem AJSD im Bezirk Osnabrück durchgeführt.


Es ist beabsichtigt, zum Herbst oder Winter 2018 mit einem dritten Durchgang zu starten.

Weitere Informationen zum Ambulanten Behandlungsprogramm für Sexualstraftäter erhalten Sie hier:

Bezirksleitung
Osnabrück
Neulandstraße 4
49084 Osnabrück
Tel.-Nr. 0541 / 35842 65
Tel.-Nr. 0541 / 35842 75

Fachberater für
Risikomanagement

Thomas Tegenkamp
Stiftshof 6
49593 Bersenbrück
Tel.-Nr. 05439 / 608 301

 

Nähere Informationen zum Behandlungsprogramm für Sexualstraftäter können Sie den untenstehenden Dokumenten entnehmen.

 Flyer BPS-R
(PDF)

 Kurzkonzeption BPS-R
(PDF)

Artikel-Informationen

15.06.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln